4. Kampftag der Verbandsliga Frauen und 3. Kampftag der Bezirksliga Männer in Mesum

Bei voller Matte fand am vergangenen Sonntag der 4. Kampftag der Verbandsliga Frauen und der 3. Kampftag der Bezirksliga Männer in Mesum statt. Bei dem Heimkampftag der Judokas vom TV Mesum trugen die Damenmannschaft eine Begegnung und die Mannschaft der Männer zwei Begegnungen aus.

Die Mesumer Damen traten, in der ersten Begegnung des Tages, gegen den Tabellen Ersten vom Kentai Bochum an. In der Hinrunde starteten für Mesum: Daniela Kuper (-52 kg), Alina Farwick (-63 kg), Veronika Leifeling (-70 kg) und Lena Wewering (+70 kg). Für die Rückrunde wurde die Besetzung geändert so das Daniela Kuper (-52 kg), Leonie Olbers (-63 kg), Frederike Seggering (-70 kg) und Milena Südhoff (+70 kg) auf der Matte standen. Trotz einiger spannender und knapper Kämpfe konnte lediglich Daniela Kuper zwei Punkte für den TVM holen. Somit bleiben die Bochumer ungeschlagen auf dem ersten Platz und die Mesumer Damen beenden die Saison mit dem siebten Platz in der Tabelle.

Die Männer der Mesumer Judoabteilung waren dagegen auch am dritten Kampftag nicht zu schlagen und belegen jetzt den zweiten Platz in der Tabelle. Die Männer vom TVM empfingen am Sonntag die Mannschaften vom PSV Münster und THC Westerkappeln.

Zunächst ging es gegen die Mannschaft aus Münster. Schnell brachten Frederic Darley und Jens Hüls die Mesumer mit zwei Punkten in Führung, bevor Alexander Rau den ersten Punkt der Hinrunde abgeben musste. Bei diesem einen Punkt blieb es dann aber auch in der Hinrunde, da Marc Kösters und Jan Hüls ihre Punkte sicher nach Hause brachten.

In der Rückrunde brachten die Mesumer drei frische Leute in der Aufstellung. Jens Kammering holte seien Punkt bereits nach 50 Sekunden. Jens Hüls konnte, wie auch schon in der Hinrunde, seinen Gegner bezwingen. Dominik Evers, der für Rau eingesetzt war, musste den Punkt in der Klasse, wie auch Rau in der Hinrunde, abgeben. Marc Kösters und Jannik Ansmann besiegten ihre Gegner zum 8:2 Endstand für die Mesumer.

Als nächstes ging es gegen den direkten Tabellennachbarn aus Westerkappeln. Hierbei ging es deutlich knapper zu. Den ersten Punkt konnte Darley für die Mesumer erzielen. Danach mussten die Punkte in den Gewichtsklassen bis 66 und bis 73 KG allerdings abgegeben werden. In den Gewichtsklassen bis 81 kg und plus 90 kg lief es dann wieder deutlich besser, so dass es nach der Hinrunde 3:2 für die Mesumer stand. Die Aufstellung für die Rückrunde blieb beim TV Mesum unverändert. Die Mannschaft aus Westerkappeln setze in zwei Positionen um. Den ersten Punkt konnten die Mesumer wieder in der Klasse bis 90 kg verbuchen. Jens Hüls und Alexander Rau mussten ihre Punkte wieder abgeben. Die fehlenden Punkte zum Mesumer Sieg brachten dann Marc Kösters und Jan Hüls von der Matte mit. Somit stand es zum Schluss 6:4 für die Mesumer.

Jetzt geht es am vierten und letzten Kampftag der Männer in Herten gegen die Tabellenführer aus Greven um die Meisterschaft.